About me
   Verfasstes
   Internetfamilie
   Fotos
   Friends
   Tiere
   Links
   Guestbook
   Diverse Bilder
Zoff in der Seifenblase

RTL hielt es doch glatt für eine Nachricht und brachte und bringt es dann auch Konsequenterweise in den Nachrichten unter, das es im Kindergesangsverein von RTL, der da auch ganz bescheiden „die Superstars“ betitelt wird nun etwas Streit unter den Akteuren gibt. Man hat sich nicht mehr ganz so lieb und die neue deutsche Raubtiermentalität bricht bei den ja wild Zusammengewürfelten Halberwachsenen aus. Man beneidet einander.
Hauptangriffspunkt des Neides ist wie immer schon der einzige junge Barde, dessen Gesicht und Habitus man noch kennen wird, wenn sich der restliche Verein wieder in das aufgelöst haben wird, was er immer schon gewesen ist, in ein Nichts. Daniel, dem es mit Faxen, losen Sprüchen und körperlichen Verrenkungen gelungen ist sich als Einziger aus der Masse etwas hervorzuheben, war so schlau, sich mit Hilfe des Hobby-Ziehvaters Bohlen, nicht nur mit einem Oldie in den Charts recht weit oben zu bewegen, sondern der Einkünfte wegen auch noch ein paar lohnende Werbeverträge abzuschließen.
Dieses neidet ihm nun der Rest der Truppe und es kommt zu einem anderen fast neuen Phänomen, dem Mobbing. Nun weiß ein jeder, der sich das mal angetan hat, das Daniel ein wahres Sensibelchen ist und sich dann auch schon mal an der Bohlenbrust ausheult. Das alles sind natürlich keine Nachrichten, aber wir reden ja von RTL und da laufen die Uhren etwas anders.
„Deutschland sucht den Superstar“ ist im Begriff sich totzulaufen, weil RTL selbst an einen zweiten Daniel nicht glaubt und da wird der Erste eben noch etwas gepflegt.
Jeder weiß genau, das ein „zweites Deutschland sucht den Superstar“ nur ein noch faderer Aufguss des ohnehin nicht wirklich sprühenden ersten Anlaufs, in Deutschland nun partout noch einen Star der super ist zu installieren, werden wird. Noch mehr "Superstars" braucht Deutschland genauso nötig, wie noch mehr Arbeitslose und das wissen eben auch diese halben Kinder, die da unter Bohlens Aufsicht trällernd durch die Lande ziehen und das dann noch mutig „Tournee der Superstars" genannt wird, als ob da Tina Turner und Mick Jagger unterwegs sind, da kommt dann der Futterneid hoch, man missgönnt plötzlich und die heile Welt der RTL Unterhaltung bekommt ihre ersten Tektonischen Verwerfungen.
Was konnte auch anderes passieren, wenn man wildfremde Pubertierende zusammenpfercht, die auch noch gegeneinander ansingen müssen? Jeder Zoowärter hätte das gewusst, was RTL nicht weiß. Sowas endet in Beißerei.
Ich warte nur noch auf die Meldung, das ein Alex K. mit einer geladenen und entsicherten Pumpgun im Arm ein Fernsehstudio besetzt hat und Verträge erzwingen will.